Laser bei Gesichtsverjüngung

Bei der Laserbehandlung zur Gesichtsverjüngung werden mikroskopisch kleine Hitzesäulen in die Haut gelasert. Dadurch werden körpereigene Heilungsprozesse angeregt, wodurch die Neubildung von Kollagen gefördert wird. Das Ergebnis ist ein frisches gestrafftes Hautbild für Gesicht und Hals. Auch Knitterfältchen werden sichtbar gemildert, besonders im Augen- und Mundbereich.

Die Behandlung dauert ca. 30 Minuten und ist bis auf ein Wärmegefühl und leichtes Brennen schmerzlos.

Nach der Behandlung ist die Haut gerötet, diese Rötung kann bis zu 48 Stunden anhalten. 4-6 Wochen nach der Behandlung sollte der Aufenthalt in der Sonne vermieden werden bzw. ist ein hoher Sonnenschutz notwendig.

Scroll to Top